Folgeschäden bei Diabetes

Folgeschäden bei Diabetes

Was passiert, wenn Diabetes zu spät erkannt wird?

Süßes Leben mit schweren Folgen: Folgeschäden bei Diabetes

Heimtückisch: Ein unentdeckter oder schlecht eingestellter Diabetes schlägt sich oft erst nach Jahren in schweren Folgeschäden nieder. Ein dauerhaft erhöhter Blutzuckerspiegel schädigt die Gefäße, was wiederum dazu führt, dass Organe irreparable Schäden erleiden können. Ein besonders fataler Zusammenhang besteht zwischen Diabetes und Herz: Herzinfarkt und Herzfunktionsstörungen gehen in vielen Fällen auf Diabetes mellitus zurück. Dabei können schon eine geringe Senkung des Blutzuckerspiegels und eine gute Blutdruckeinstellung die Risiken um bis zu 44 % senken.

Neben dem Herzen sind häufig die Augen betroffen (Diabetische Retinophathie), ebenso wie Durchblutungsstörungen der Füße (Diabetischer Fuß) und die Nieren (Niereninsuffizienz/diabetische Nephrophatie).

Auge-Retinopathie

Auge-Retinopathie

Wenn der Blutzucker ins Auge geht – Durchblutungsstörungen und Schädigungen in den Augen.

Mehr erfahren

Mehr erfahren

Füße

Füße

Kribbeln sowie fehlendes Schmerz- und Temperaturempfinden? Hohe Blutzuckerwerte schaden auch den Nerven.

Mehr erfahren

Nieren – Nephropathie

Nieren – Nephropathie

"Verstopfte" Gefäße können schlimme Folgen bis hin zur Niereninsuffizienz mit sich ziehen.

Mehr erfahren

Fragen Sie uns
schliessen x
Kontaktieren Sie uns
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
Bitte geben Sie den Code ein:

Fragen Sie uns
STADA-Konzern

STADA-Konzern

STADA – ein weltweit führendes Generikaunternehmen

Karriere bei STADA

Karriere bei STADA

STADA denkt an die Talente von morgen

Mehr erfahren

Was sind Generika?

Was sind Generika?

Erfahren Sie alles Wissenswerte über Generika.

Mehr erfahren

entdecken